Tag 20: »Hier möchte ich sitzen«

Wenn ich allein über die documenta gehe, sind meine Sinne extrem geschärft. Ich habe mir die Nordstadt ausgesucht, fahre mit dem Auto hin. Diese Annäherung gefällt mir überhaupt nicht. Die documenta braucht einen Fußmarsch!

Ich stehe vor der Pyramide und bin mehr von den Menschen drumrum inspiriert als von der Kunst. Was sie hier alles tun, vor sich hin tun, nicht in Kontakt untereinander sind. Was wäre, wenn alle miteinander sprechen. Muss ja nicht über die Pyramide sein.

Dann doch lieber in den Biergarten. Ich setze mich hin, mir gegenüber steht ein Stuhl ohne Sitz und Lehne. Sitzt natürlich keiner drauf. Ein Junge nähert sich, setzt sich hin. Er schaut mich nicht an, ist ganz vertieft in diesen aussergewöhnlichen Stuhl, ruft zu seiner Mutter:  »Hier möchte ich sitzen«

Kommentar verfassen